Aktuelle Angebote zu Auslaufmodellen, Fotomustern und 2.-Wahl-Artikeln, die nicht im Handel erhältlich sind.

Warenkorb 0 zurück;

Allgemeine Vertragsbedingungen Online-Shop

  1. § 1 Allgemeine Bedingungen
    1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der vertraglichen Beziehung zwischen der weka Holzbau GmbH, geschäftsansässig Johannesstraße 16, 17034 Neubrandenburg (nachfolgend nur noch: "Verkäufer"), und dem Besteller/Käufer. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verkäufer nicht an, es sei denn, er hat ausdrücklich schriftlich bei Vertragsschluss ihrer Geltung zugestimmt.
    2. Der Verkäufer bietet die von ihm vertriebenen Waren im Rahmen seines Online-Shops unter www.weka-holzbau.de (nachfolgend nur noch: „Online-Shop“) an
    3. Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. Der Verkäufer weist insofern darauf hin, dass die Liefermöglichkeiten vorbehalten sind und bleiben. Bestellungen des Käufers sind verbindliche Angebote. Der Verkäufer kann dieses Angebot nach Wahl durch unmittelbare Zusendung der Ware oder durch Auftragsbestätigung innerhalb einer angemessenen Frist annehmen. Die Bestellung des Käufers wird zu den Bedingungen des Online-Shops des Verkäufers angenommen.
    4. Der Verkäufer weist darauf hin, dass technische und optische (Bildangaben) Änderungen der im Online-Shop angebotenen Artikel, sowie Spezifikationen und Schreibfehler vorbehalten und Angaben zum Liefer- und Leistungsgegenstand sind nur als annähernd zu betrachten sind. Sie stellen insbesondere lediglich Beschreibungen und Kennzeichnungen der Ware dar. Bei Schreib-, Druck-, und Rechenfehlern im Online-Shop ist der Verkäufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
    5. Die Rechte des Käufers aus dem Vertrag sind nur mit vorheriger Zustimmung der Verkäufers übertragbar.
  2. § 2 Widerrufsrecht
    1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

      Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der  nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

      Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (weka Holzbau GmbH, Johannesstraße 16, 17034 Neubrandenburg, info@weka-holzbau.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

      Sie können das Widerrufsformular auch auf unserer Website hier herrunterladen. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

      Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

      weka Holzbau GmbH
      Johannesstraße 16
      17034 Neubrandenburg

      Telefax: +49 (0) 395 42908 88
      E-Mal: info@weka-holzbau.com

      Widerrufsfolgen

      Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

      Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

      Je nachdem, welches Produkt Sie erworben haben, holen wir die Ware ab oder Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichteten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

      Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren bzw. wir holen die Waren auf unsere Kosten ab.

      Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

      Ende der Widerrufsbelehrung

  3. § 3 Preis- und Zahlungsbedingungen
    1. Die Preise ergeben sich aus den Preisangaben im Online-Shop. Mit der Veröffentlichung neuer Preise verlieren die vorherigen Preis ihre Gültigkeit. Für Bestellungen gilt als Preis der am Tag der Bestellung im Online-Shop ausgewiesene Warenpreis (vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen seitens dritter Lieferanten) incl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer als vereinbart.
    2. Der Verkäufer liefert die vom Käufer bestellten Waren nur gegen Vorkasse. Als vertragsgemäße Zahlung akzeptiert der Verkäufer Überweisung oder PayPal. Zahlung per Scheck, Wechsel oder Lastschrift ist ausgeschlossen.
    3. Die Zahlung gilt dann als erfolgt, wenn der Kaufpreis in voller Höhe auf dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben ist. Zu Teilzahlungen ist der Käufer nicht berechtigt.
  4. § 4 Liefer- und Versandbedingungen
    1. Lieferung bedeutet den Transport der Ware zum Käufer durch den Verkäufer oder eines von ihm Beauftragten in Transportmitteln seiner Wahl, jedoch nur auf dem Festland und in den aufgeführten Ländern (weitere Gebiete/Inseln/Länder auf Anfrage) bis zur Bordsteinkante. Der Versand erfolgt nach bestem Ermessen, jedoch ohne Garantie für die günstigste Versandmöglichkeit. Die Wegstrecke muss für einen 40-t-Sattelzug (L: 18,50m; B: 2,70m; H: 4,00m) zulässig befahrbar und breit genug sein, um strassenseitig abladen zu können. Die Lieferbedingungen sind nur für Lieferungen innerhalb aufgeführten Länder verbindlich.
    2. Die Lieferzeit beträgt ab vollständiger und bestätigter Bestellung mit zutreffenden Angaben und dem Zahlungseingang ca. 21 Werktage (ohne Sonnabende), wobei diese Lieferzeit nur einen groben Anhaltspunkt bietet. Eine bestimmte Zeit, Frist oder ein Termin wird damit ausdrücklich nicht zugesichert. Höhere Gewalt (Krieg, Katastrophen, Unwetter, Unfall, Streik und sonstige schwerwiegende Betriebsstörungen) hemmt für ihre Dauer den Lauf etwa vereinbarter Lieferzeiten, -fristen oder -termine.
    3. Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Bestellers (§ 447 Abs. 1 BGB), es sei denn, er ist ein Verbraucher. Bei sichtbaren Transportschäden muss der Käufer bei Entgegennahme der Ware eine Tatbestandsaufnahme gemeinsam mit dem Transporteur durchführen, sonst ist er mit diesbezüglichen Ansprüchen ausgeschlossen.
  5. § 5 Gewährleistung
    1. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen gesetzlichen Gewährleistungsfristen. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Auslieferung der Ware an den Besteller, sofern dieser beim Kauf als Privatperson ("Verbraucher" i.S.d. § 13 BGB) handelt. Ansonsten beginnt die Gewährleistung mit der Aufgabe zur Post bzw. der Übergabe an den Spediteur.
    2. Die Feststellung von Mängeln muss der Käufer dem Verkäufer unverzüglich - bei erkennbaren Mängeln jedoch spätestens binnen 6 Tagen nach Entgegennahme, bei nicht erkennbaren Mängeln unverzüglich nach Erkennbarkeit - schriftlich mitteilen. Zeigt der Käufer den Mangel nicht innerhalb eines Zeitraumes von 6 Tagen nach Lieferung der Ware schriftlich an, so ist er mit diesem Mangel ausgeschlossen, wenn nicht nach Art des Vertrages, der Lieferungsumstände oder des Mangels dem Käufer eine längere angemessene Prüfungsfrist zwingend zuzubilligen wäre; dann tritt die längere Frist an Stelle der 6-tägigen.
    3. Nach Eingang einer Mängelanzeige prüft der Verkäufer unverzüglich das Vorliegen des angezeigten Mangels. Ist der Liefergegenstand mangelhaft bzw. von nicht vertragsgemäßem Zustand oder stellt sich ein solcher Zustand innerhalb der Gewährleistungsfrist heraus, so hat der Verkäufer unter Ausschluss weiterer Gewährleistungsansprüche des Käufers Ersatz zu liefern oder - falls möglich - nachzubessern. Unzumutbar ist die (wiederholte) Nachbesserung für den Käufer nur dann, wenn mehr als zwei Nachbesserungsversuche direkt nacheinander fehlschlagen.
    4. Ist der Käufer ein Unternehmer, so gilt ergänzend was folgt: Nacherfüllung erfolgt grundsätzlich nach Wahl des Verkäufers durch die Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Neulieferung. Im Fall des Vorliegens der gesetzlichen Voraussetzungen ist der Käufer zum Rücktritt oder zur Kaufpreisminderung berechtigt. Seine Rechte aus §§ 478, 479 BGB bleiben unbenommen.
  6. § 6 Garantiebestimmungen

    Der Verkäufer gewährt dem Käufer zu nachfolgenden Konditionen – jedoch nur auf Holzprodukte (weka-Produkt genannt) soweit sie aus Holz bestehen, nicht auf damit verbundene Bauteile oder Bestandteile des weka-Produkts aus anderem Material als Holz – ab Lieferdatum 5 Jahre Garantie auf Funktion.
    Innerhalb der Garantiezeit werden fehlerhafte Teile oder fehlende Teile der Ware oder die Ware selbst nach Wahl des Verkäufers kostenlos ersetzt, das heißt, der Käufer erhält vom Verkäufer das Material ohne zusätzliche Kosten. Die durch den Austausch entstehenden Kosten, insbesondere Liefer- und Auf- oder Umbaukosten und andere Folgekosten, sind im Garantieanspruch jedoch nicht enthalten.
    Garantieansprüche können nur in Verbindung mit Originalpackzettel und Originalkaufbeleg in Anspruch genommen werden und müssen dem Verkäufer gegenüber innerhalb der Frist schriftlich, per Telefax oder per E-Mail geltend gemacht werden. Die zügige Bearbeitung setzt eine geordnete Darstellung des Schadens in Bild und Text und Begründung der Mangelverursachung durch den Verkäufer voraus.
    Von der Garantie sind Schäden grundsätzlich ausgeschlossen, wenn

    • das weka-Produkt falsch gegründet (Fundamente o.ä.) sein kann, auch bei nur geringen Fehlern,
    • von der jeweiligen Montageanleitung abgewichen worden sein kann,
    • Windgeschwindigkeiten über Stärke 7, Naturkatastrophen oder gewaltsame Einwirkungen aufgetreten sein können,
    • irgendeine Veränderung (zusätzliche An- oder Umbauten) an dem Produkt im Vergleich zur Montageanleitung vorgenommen worden sein kann,
    • unterlassene oder nicht ausreichende Pflege (Wartung: Holzschutz, Holzanstrich usw.) des Holzes vorgenommen worden sein kann.

    Auf einen ursächlichen Zusammenhang mit dem Schaden kommt es generell nicht an. Holztypische Farbveränderungen, Rissbildungen, Verwerfungen, Schwinden, Quellen oder ähnliche normale, in der Natur des Werkstoffes „Holz“ begründete Veränderungen, und deren Folgen sind von der Garantie ausdrücklich ausgenommen. Weitergehende Ansprüche und Folgeschäden fallen generell nicht unter die Garantiebestimmungen. Für aus anderem Material als Holz bestehende Bauteile gelten nur die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen und sonstige Gesetze; hierfür gilt die Garantie nicht. Schadhafte oder defekte Einzelteile müssen vor dem Einbau beanstandet werden, da sonst der Garantieanspruch erlischt.

                  
                   Bei B-Ware/2. Wahl-Artikeln entfällt diese Garantie vollständig.

  1. § 7 Schlussbestimmungen
    1. Der Verkäufer ist berechtigt, die im Rahmen der Geschäftsverbindungen erhaltenen personenbezogenen Daten i.S.d. BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) zum Zweck der Vertragsdurchführung/-abwicklung zu speichern und zu verarbeiten.
    2. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus jedem Geschäft, für das diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten, ist der Geschäftssitz des Verkäufers. Für den Geschäftsverkehr mit Bestellern/Käufern, die weder Kaufleute im Sinne des HGB, noch Sondervermögen des Öffentlichen Rechts, noch juristische Personen des öffentlichen Rechts sind, sowie für Geschäfte mit einem Kaufmann, die nicht zum Betrieb seines Handelsgewerbes gehören, insbesondere auch für Verbraucher i.S.d. § 13 d. Bürgerlichen Gesetzbuches, gilt diese Regelung nicht.
    3. Die Beziehungen zwischen den Kaufvertragsparteien unterliegen ausschließlich dem zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses geltenden deutschen Recht, jedoch unter Ausschluß der Geltung des einheitlichen UN-Kaufrechtes.
    4. Alternative Streitbelegung: Wir sind nicht verpflichtet und nicht bereit, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
    5. Sind oder werden einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die jeweilige Bestimmung wird durch die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige gesetzliche Regelung ersetzt.

*** Zeichen für vorbildliche Waldwirtschaft. (www.fsc-deutschland.de)