back-arrowbinmailtooven1oven2printsaveshoping-cartsize1size2size3size4size5

Schutz und Pflege für Haltbarkeit und makellose Optik

Holz ist ein natürlicher Baustoff und sollte daher mit einer entsprechenden Oberflächen
behandlung unterstützt und durch hochwertige Pflege erhalten werden. Das bei WEKA
verarbeitete Holz wird im Wesentlichen im Außenbereich eingesetzt und ist besonderen 
Einflüssen durch Wind, Wetter und Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Eine effektive Behandlung, 
um auch einmal einer rauhen Wetterlage widerstehen zu können, ist daher empfehlenswert.

  1. Bild: Naturbelassenes, unbehandeltes Holz
  2. Bild: Kesseldruckimprägniertes, werkseitig vorbehandeltes Holz
  3. Bild: Fertig gestellte, naturbelassene Blockbohlen 45 mm


Wenn nicht anders angegeben, wird Ihr WEKA-Produkt naturbelassen geliefert, d. h., es ist auf jeden Fall eine Behandlung des Holzes mit Holzschutzmittel erforderlich. Das Holz sollte vor und während der Montage nicht der Sonne oder Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Vor dem Aufbau sollten dann alle Bauteile, vor allem die nach der Montage nicht mehr zugänglichen Stellen, entsprechend behandelt werden.

Das verwendete Holzschutzmittel muss einen umfassenden Schutz gegen Bläue, Pilze, Fäulnis, Schimmel und holzzerstörende Insekten usw. gewährleisten. Spätestens alle zwei Jahre sollten Sie einen Schutzanstrich wiederholen. Auch im Innern von Gartenhaus und Co. kann Holzschutz empfehlenswert sein, zwingend erforderlich ist er aber nur im Außenbereich. Informieren Sie sich im Fachhandel, welche Holzschutzmittel bzw. Außenanstriche geeignet sind und miteinander harmonieren (nicht jede Grundierung ist für jeden Anstrich geeignet). Beachten Sie diese Hinweise und verlängern Sie damit die Lebensdauer Ihres Produktes – eventuelle Garantie-/Gewährleistungsansprüche gehen nicht verloren. Sollten Sie sich für ein Produkt entschieden haben, das bereits werkseitig vorbehandelt ist, z. B. durch Kessel- druckimprägnierung oder einen Farbanstrich bzw. -lasur, können Sie gleich mit dem Aufbau beginnen. Kesseldruck- imprägnierte Hölzer sind länger vor Witterung geschützt, können jedoch zusätzlich mit Pflegeölen behandelt werden. Fragen Sie Ihren Berater im Fachmarkt!

Kesseldruckimprägniertes (kdi) Gartenholz, welches nach der Produktion verfahrensbedingt eine sehr hohe Feuchte aufweist, neigt durch die Lagerung zu Stockflecken und oberflächlichem Schimmelbefall. Diese sind jedoch weder holzzerstörend noch beeinträchtigen sie die Festigkeit des Holzes. Nach Trocknung des Holzes lässt sich der Schimmel z. B. mit einer Bürste entfernen und durch Bewitterung wird dieser optische Mangel ausgeglichen.

Auch beim Aufbau können Sie Holzschutz betreiben. Achten Sie darauf, dass die Blockbohlen immer von unten nach oben verlegt werden. So kann das Regenwasser von Bohle zu Bohle abtropfen. Wird zum Beispiel von oben nach unten verschalt, sammelt sich bei Regen die Nässe in den Nuten. Desweiteren können Sie darauf achten, den Regen soweit wie möglich vom Holzbauteil fernzuhalten. Das Wasser können Sie kontrolliert über Tropfnasen/Überlappungen ablaufen lassen. Sorgen Sie für gute Belüftung der Bauteile, auch innerhalb der Konstruktion. Holzflächen die in spritzwassergefährdeten Zonen stehen können abgedeckt werden, um das Holz zu schonen.

 

Farbvarianten - Beidseitiger Wetterschutz

Bei WEKA erhalten Sie Blockbohlenhäuser in 21 bis 28 mm Wandstärke bereits mit einem farbigen Wetterschutz. Der Vorteil ist eindeutig: Sie sparen Zeit und Kosten. Bei allen farbigen WEKA Häusern sind die Innenwände naturbelassen. Im Außenbereich können Sie zwischen den Farben Schwedenrot, Grau und Anthrazit auswählen. Diese wasserverdünnbare, deckende und zweifach aufgetragene Wetterschutzfarbe basiert auf einer hochwertigen Acrylatdispersion. Sie bietet eine hohe Füllkraft durch hohen Festkörpergehalt, sowie eine gute Wetterbeständigkeit. Die Beschichtung ist gegen Bläue und Schimmelpilzbefall geschützt. Durch die guten Eigenschaften dieser Wetterschutzlasur empfehlen wir Pflegeintervalle von lediglich 5 Jahren (bei starker Bewitterung allerdings früher).

  1. Bild: Schwedenrot
  2. Bild: Anthrazit
  3. Bild: Grau

Wetterschutzlasur Eiche hell

Bei unseren 19 mm Häusern besteht die Möglichkeit das Haus in dem Ton "Eiche Hell" lasiert (innen naturbelassen) zu erwerben. Diese ist eine wasserverdünnbare, mittelschichtige Wetterschutzlasur auf Basis von Acrylat- und Alkydharzdispersion. Hohe Füllkraft durch hohen Festkörpergehalt. Sie besticht durch eine gute Wetterbeständigkeit und gleichmäßigen Abbau bei Bewitterung. Die Beschichtung ist gegen Bläue und Schimmelpilzbefall geschützt. Die empfohlenen Pflegeintervalle betragen 3-4 Jahre (bei starker Bewitterung früher). Aufgrund der Holzbeschaffenheit können leichte Farbunterschiede möglich sein.

Für alle Lasuren gilt: kein Formaldehyd, keine Weichmacher und keine Schwermetalle enthalten, außerdem werden keine giftigen oder krebserzeugenden (karzinogene), erbgutverändernde (mutagene) und fortpflanzungsgefährdenden (reproduktionstoxische) Stoffe eingesetzt.

Aktuelle Angebote