back-arrowbinmailtooven1oven2printsaveshoping-cartsize1size2size3size4size5

Wellness in den eigenen vier Wänden

Saunagänge können die Abwehrkräfte stärken und Ihnen zu mehr Entspannung und Ausgeglichenheit im stressigen Alltag verhelfen. Gehen Sie völlig entspannt in die Sauna und genießen alle Vorteile für Gesundheit und Wohlbefinden. Dann können Sie sich in Ihrer eigenen Wohlfühl-Oase erholen!

Kleines 1x1 für Saunagänger

Für das gesunde Schwitzen gibt es ein paar Grundregeln, die unbedingt beachtet werden sollten. Dann steht einem erholsamen Saunaerlebnis nichts mehr im Wege.

Einen Saunabesuch sollten Sie auf gar keinen Fall nach einem schweren Essen einplanen. Ebenso wenig ist es gesund, mit leerem Magen zu saunieren. Essen Sie ein bis zwei Stunden vorher eine Kleinigkeit und dann können Sie entspannt schwitzen. Direkt nach dem Sport sollten Sie ebenfalls nicht in die Sauna gehen. Warten Sie unbedingt, bis sich der Puls wieder normalisiert hat. Wenn Sie sich „durchgefroren“ fühlen, wird empfohlen, nicht in die Sauna zu gehen. Zuerst sollten Sie sich akklimatisieren, indem Sie warm duschen oder ein heißes Getränk zu sich nehmen.

 

Tipps zum richtigen Saunieren

Wir empfehlen Ihnen für den perfekten Saunagenuss:

  • nur in gesundem Zustand und unbekleidet zu saunieren
  • gründliche Körperreinigung vor dem Saunagang
  • ein Baumwollhandtuch als Unterlage zur optimalen Hygiene und um das Holz zu schonen (zur bestmöglichen Luftzirkulation sollte niemals die ganze Liegefläche mit dem Handtuch bedeckt sein)
  • vor und nach dem Saunagang ausreichend zu trinken (z. B. Wasser, Tee ...)
  • zwischen den Saunagängen Ruhephasen einzulegen
  • außerhalb der Sauna Badeschuhe zu tragen

Vorteile einer Sauna

  • der Körper wird durch heiße Luft erwärmt
  • Abwehrkräfte können gestärkt, Herz und Kreislauf durch den Wechsel von Erwärmung und Abkühlung trainiert werden
  • die Muskulatur kann gelockert, die Adaption an klimatische Veränderungen unterstützt werden
  • die Straffung und Elastizität der Haut kann gefördert werden
  • bei Stress können Ruhe und Ausgeglichenheit erzielt werden
  • verbindender Freizeitspaß allein, zu zweit, mit der Familie
  • geeignet für alle Altersgruppen (Nutzung ab etwa 6 Jahren)
  • klassische Saunatemperaturen zwischen 70°C und 100°C (Saunaofen)
  • die optimale Wirkung entfaltet sich nach mehreren Saunagängen

» mehr Infos zu den WEKA Saunen

 

Saunen mit geringem Energieverbrauch

Durch die spezielle Volumenverkleinerung ausgesuchter Modelle haben wir erreicht, dass bei gleichem Platzangebot eine geringere Ofenleistung ausreichend ist. Um die Sauna optimal zu beheizen, benötigen Sie einen 230-Volt-Anschluss. Somit können Sie auch dort eine 230-Volt-Sauna betreiben, wo kein Drehstromanschluss möglich ist. Zum Beispiel in Ferienhäusern, Mietwohnungen oder Ihrem Gartenhaus.