back-arrowbinmailtooven1oven2printsaveshoping-cartsize1size2size3size4size5

Allgemeine Geschäftsbedingungen der weka Holzbau GmbH

(Stand: 01.05.2018)

§ 1 Allgemeine Bedingungen

  1. Nachstehende Bedingungen sind Bestandteil der vertraglichen Beziehung zwischen der weka Holzbau GmbH, Johannesstraße 16, 17034 Neubrandenburg (nachfolgend: "Verkäufer"), und dem Besteller/Käufer. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verkäufer nicht an, es sei denn, er hat ausdrücklich schriftlich bei Vertragsschluss ihrer Geltung zugestimmt.
  2. Der Verkäufer bietet die von ihm vertriebenen Waren im Rahmen seines Online-Shops unter www.weka-holzbau.de (nachfolgend nur noch: „Online-Shop“) an.
  3. Die Angebote des Verkäufers sind freibleibend und unverbindlich. Der Verkäufer weist insofern darauf hin, dass die Liefermöglichkeiten vorbehalten bleiben. Bestellungen von Kunden des Verkäufers sind verbindliche Angebote. Der Verkäufer kann das Angebot nach Wahl durch unmittelbare Zusendung der Ware oder durch Auftragsbestätigung innerhalb einer angemessenen Zeit annehmen. Die Bestellung wird dann zu den nachstehenden Bedingungen auf Grundlage der jeweils aktuellen Preisliste des Verkäufers angenommen.
  4. Produktbeschreibungen/-darstellungen sowie technische und optische (Bildangaben) Änderungen der im Rahmen der Produktpräsentation angebotenen Artikel, sowie Spezifikationen und Schreibfehler sind vorbehalten. Auch Angaben zum Liefer- und Leistungsgegenstand sind nur als annähernd zu betrachten und stellen lediglich eine Beschreibung der Ware dar.
  5. Die Rechte des Käufers aus dem Vertrag sind nur mit vorheriger Zustimmung des Verkäufers übertragbar.

§ 2 Widerrufsrecht

Verbrauchern im Sinne des §13 BGB steht ein Widerrufsrecht nach folgenden Maßgaben zu:

  1. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
  2. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.
  3. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (weka Holzbau GmbH, Johannesstraße 16, 17034 Neubrandenburg, info@weka-holzbau.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Widerrufsformular auch auf unserer Website herunterladen. Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
  4. Sie können das Widerrufsformular auf unserer Website herunterladen. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
  5. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

    weka Holzbau GmbH
    Johannesstraße 16
    17034 Neubrandenburg
    Telefax: +49 (0) 395 42908 88
    E-Mal: info@weka-holzbau.com

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Je nachdem, welches Produkt Sie erworben haben, holen wir die Ware ab oder Sie haben die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichteten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren bzw. wir holen die Waren auf unsere Kosten ab.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 3 Preis- und Zahlungsbedingungen

  1. Die Preise ergeben sich aus den Preisangaben im Online-Shop. Mit der Veröffentlichung neuer Preise verlieren die vorherigen Preis ihre Gültigkeit. Für Bestellungen gilt als Preis der am Tag der Bestellung im Online-Shop ausgewiesene Warenpreis (vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen seitens dritter Lieferanten) incl. der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer als vereinbart.
  2. Der Verkäufer liefert die vom Käufer bestellten Waren nur gegen Vorkasse. Als vertragsgemäße Zahlung akzeptiert der Verkäufer Überweisung oder PayPal. Zahlung per Scheck, Wechsel oder Lastschrift ist ausgeschlossen.
  3. Die Zahlung gilt dann als erfolgt, wenn der Kaufpreis in voller Höhe auf dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben ist. Zu Teilzahlungen ist der Käufer nicht berechtigt.

§ 4 Liefer- und Versandkosten

  1. Lieferung bedeutet den Transport der Ware zum Besteller durch den Verkäufer oder eines Beauftragten in Transportmitteln seiner Wahl, jedoch nur auf dem Festland der BRD bis zur Bordsteinkante. Die Lieferung erfolgt (wenn nicht anders angegeben) gegen Aufpreis an die Bordsteinkante Endverbraucher innerhalb Deutschlands, Festland. Inselanlieferungen müssen gesondert angefragt werden. Die Wegstrecke muss für LKW bis 40 t Gesamtgewicht (L: 18,50 m, B: 2,70 m, H: 4,00 m) zulässigerweise befahrbar, die Straßenanbindung der Lieferadresse für eine straßenseitige Abladung breit genug sein.
  2. Es gelten die Mindestbestellwerte aus den gültigen Preislisten. Werden diese nicht erreicht, wird eine Bearbeitungs- und Frachtpauschale gemäß Preisliste berechnet.

§ 5 Lieferbedingungen

  1. Die Lieferbedingungen sind nur für Lieferungen innerhalb der BRD verbindlich.
  2. Warenlieferungen erfolgen grundsätzlich nur gegen Vorkasse. Warenlieferungen auf Rechnung erfolgen nur auf Anfrage und entsprechende Vereinbarung; dann wird der Rechnungsbetrag – soweit nichts anderes vereinbart – in 8 Tagen ab Rechnungsstellung fällig, wobei die Rechnung gleich Lieferschein und Lieferdatum gleich Rechnungsdatum ist.
  3. Die Lieferung erfolgt je nach Lieferziel innerhalb der in der Auftragsbestätigung angegebenen Lieferzeit, i.d.R. 30 Tage nach Zahlungseingang. Ein verbindlicher Liefertermin wird zwischen Verkäufer und Besteller separat vereinbart und bedarf der Textform. Die Lieferzeit ist eingehalten, wenn bis zu ihrem Ablauf der Liefergegenstand zum Versand abgegeben worden ist oder bei Abholung durch den Besteller die Lieferung versandbereit ist und dies dem Besteller mitgeteilt wird. Teillieferungen kann der Besteller nicht zurückweisen. Der Besteller bzw. sein Endkunde hat zu den allgemein üblichen Versand-/Annahmezeiten (08:00 – 18:00) versand-/annahmebereit zu sein und die sofortige Entgegennahme der Lieferung ohne Verzögerung sicherzustellen. Die Laufzeitangabe setzt normale Verkehrs- und Witterungsverhältnisse voraus. Höhere Gewalt jeder Art (Streik, Aussperrung, behördliche Hindernisse wie Sicherheitsmaßnahmen jeglicher Art, Smog-Alarm, Beachtung gesetzlicher/behördlicher Vorschriften etc.) entbinden den Verkäufer von der Laufzeitangabe sowie sonstigen Leistungen, die im Zusammenhang zu den getroffenen individuellen Vereinbarungen stehen.
  4. Bei Stornierung der Lieferung oder Verschiebung innerhalb von 7 Tagen vor dem avisierten Liefertermin durch den Besteller wird eine Ausfallfracht von 250,00 € berechnet.
  5. Der vom Besteller abgezeichnete Lieferschein gilt gleichzeitig als Auftragsbestätigung zu den dort genannten Preisen, es sei denn, dass der Besteller binnen einer Woche ab Lieferung eine andere Erklärung abgibt.
  6. Alle Sendungen reisen auf Gefahr des Bestellers (§ 447 Abs. 1 BGB). Bei sichtbaren Transportschäden muss der Besteller bei Entgegennahme der Ware eine Tatbestandsaufnahme gemeinsam mit dem Transporteur durchführen, verdeckten Transportschäden sind dem Verkäufer bis spätestens 6 Tage nach Anlieferung schriftlich anzuzeigen; sonst ist er mit diesbezüglichen Ansprüchen ausgeschlossen.

§ 6 Montagebedingungen

  1. Montage bedeutet das anleitungsgemäße Zusammenfügen der gelieferten Einzelteile der Ware nach Erteilung des entsprechenden Montageauftrages.
  2. Der Montagepreis ist gültig ab Oberkante Fundament. Die jeweiligen Montagepreise der Zubehörteile sind nur gültig in Verbindung mit der Montage des Basisartikels und werden lt. aktueller Preisliste, pro Einheit, abgerechnet.
    Für sonstige Arbeiten werden EUR 40,00 zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen MwSt. pro Stunde und Monteur berechnet.
  3. Folgende Voraussetzungen müssen für die Montage vorliegen: Der Untergrund muss tragfähig, horizontal und eben sein. Die Artikel müssen sich am Montageort befinden, max. Entfernung 10-15 m und auf der gleichen Etage.
  4. Der Aufbau erfolgt ohne eventuell erforderliche Fundament- oder Gründungsarbeiten, ohne Montage erworbenen Zubehörs und Ersteindeckung, ohne Anstrich oder farbliche Behandlung sowie ohne Anschluss der elektrischen Einheiten wie Saunaofen, Steuerung, Beleuchtung etc.

§ 7 Gewährleistung

  1. Es gelten die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen gesetzlichen Gewährleistungsfristen.
  2. Ist der Liefergegenstand mangelhaft bzw. von nicht vertragsgemäßem Zustand oder stellt sich ein solcher Zustand innerhalb der Gewährleistungsfrist heraus, so hat der Verkäufer unter Ausschluss weiterer Gewährleistungsansprüche des Bestellers Ersatz zu liefern oder - falls möglich - nachzubessern. Die Feststellung solcher Mängel muss dem Verkäufer unverzüglich - bei erkennbaren Mängeln jedoch spätestens binnen 7 Tagen nach Entgegennahme, bei nicht erkennbaren Mängeln unverzüglich nach Erkennbarkeit - schriftlich mitgeteilt werden.
  3. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit der Auslieferung der Ware an den Besteller.

§ 8 Garantiebestimmungen

Der Verkäufer gewährt dem Käufer zu nachfolgenden Konditionen – jedoch nur auf Holzprodukte (WEKA-Produkt genannt) soweit sie aus Holz bestehen, nicht auf damit verbundene Bauteile oder Bestandteile des WEKA-Produkts aus anderem Material als Holz – ab Lieferdatum 5 Jahre Garantie auf Funktion.

Innerhalb der Garantiezeit werden fehlerhafte Teile oder fehlende Teile der Ware oder die Ware selbst nach Wahl des Verkäufers kostenlos ersetzt, das heißt, der Käufer erhält vom Verkäufer das Material ohne zusätzliche Kosten. Die durch den Austausch entstehenden Kosten, insbesondere Liefer- und Auf- oder Umbaukosten und andere Folgekosten, sind im Garantieanspruch jedoch nicht enthalten.

Garantieansprüche können nur in Verbindung mit Originalpackzettel und Originalkaufbeleg in Anspruch genommen werden und müssen dem Verkäufer gegenüber innerhalb der Frist schriftlich, per Telefax oder per E-Mail geltend gemacht werden. Die zügige Bearbeitung setzt eine geordnete Darstellung des Schadens in Bild und Text und Begründung der Mangelverursachung durch den Verkäufer voraus.
Von der Garantie sind Schäden grundsätzlich ausgeschlossen, wenn

  • das WEKA-Produkt falsch gegründet (Fundamente o.ä.) sein kann, auch bei nur geringen Fehlern,
  • von der jeweiligen Montageanleitung abgewichen worden sein kann,
  • Windgeschwindigkeiten über Stärke 7, Naturkatastrophen oder gewaltsame Einwirkungen aufgetreten sein können,
  • irgendeine Veränderung (zusätzliche An- oder Umbauten) an dem Produkt im Vergleich zur Montageanleitung vorgenommen worden sein kann,
  • unterlassene oder nicht ausreichende Pflege (Wartung: Holzschutz, Holzanstrich usw.) des Holzes vorgenommen worden sein kann.

Auf einen ursächlichen Zusammenhang mit dem Schaden kommt es generell nicht an. Holztypische Farbveränderungen, Rissbildungen, Verwerfungen, Schwinden, Quellen oder ähnliche normale, in der Natur des Werkstoffes „Holz“ begründete Veränderungen, und deren Folgen sind von der Garantie ausdrücklich ausgenommen. Weitergehende Ansprüche und Folgeschäden fallen generell nicht unter die Garantiebestimmungen. Für aus anderem Material als Holz bestehende Bauteile gelten nur die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen und sonstige Gesetze; hierfür gilt die Garantie nicht. Schadhafte oder defekte Einzelteile müssen vor dem Einbau beanstandet werden, da sonst der Garantieanspruch erlischt.

Bei B-Ware/2. Wahl-Artikeln entfällt diese Garantie vollständig.

§ 9 Schlussbestimmungen

  1. Für die Beziehungen zwischen den Vertragsparteien gilt unter Ausschluss der Geltung des UN-Kaufrechtes ausschließlich das deutsche Recht.
  2. Mündliche Nebenabreden bedürfen zur Wirksamkeit der Schriftform, was auch für das Schriftformerfordernis selbst gilt.
  3. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus jedem Geschäft, für das diese Geschäftsbedingungen gelten, ist der Sitz des Verkäufers.
  4. Zur Vertragsdurchführung/-abwicklung müssen im Rahmen der Geschäftsverbindungen personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Das geschieht gemäß den gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Dazu folgender Datenschutzhinweis:

DATENSCHUTZHINWEIS

Sämtliche Datenverarbeitungsvorgänge (z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung von Daten) erfolgen unsererseits nach den gesetzlichen Bestimmungen. Wir speichern ausschließlich die für die Geschäftsabwicklung erforderlichen Daten. An von uns beauftragten Auftragsverarbeiter / Dienstleister (Speditionen, Bau- bzw. Montageunterhemen etc.) geben wir nur für diesen Zweck die für die Bestellabwicklung notwendigen Daten weiter. Soweit gesetzlich zulässig sowie unter Einhaltung der schutzwürdigen Interessen unserer Kunden können wir bei Bestellungen Bonitäts- und Kreditprüfung vornehmen und zu diesem Zweck Adress- und Bonitätsdaten an die Creditreform M-V, 17019 Neubrandenburg weitergeben bzw. anfragen. Bei Rechnungs- oder Ratenkäufen können wir zur Ab- und Einschätzung des Risikos von Zahlungsausfällen sowie zum Schutz vor einem möglichen Missbrauch von Kundendaten/-konten neben Bonitätsdaten auch Anschriftendaten verwenden.

Da wir im Einzelfall teilweise auch unsichere Zahlungsarten (z.B. Rechnungs- oder Ratenkauf) ermöglichen, haben wir auch ein berechtigtes Interesse daran, uns so gut und effektiv wie möglich vor Zahlungsausfällen zu schützen. Deshalb können Bonitätsprüfungen vor Einräumung bzw. Inanspruchnahme unsicherer Zahlungsartenerfolgen. Im Rahmen dieser Prüfung sind wir berechtigt, negative Bonitätsinformationen zu nutzen, die von bzw. zu dem jeweiligen Kunden erhoben wurden. Bei derartigen Bonitätsinformationen handelt es sich um Informationen über offene Entgeltforderungen und um solche Informationen, aus denen sich unmittelbar die Gefahr eines Zahlungsausfalls ergibt (z.B. Insolvenz, Schuldnerberatung, Stundung aufgrund von Zahlungsunfähigkeit etc.).

Hinweis:

Sie können der Nutzung, Verarbeitung und Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten zu Marketingzwecken jederzeit durch eine formlose Mitteilung auf dem Postweg an weka Holzbau GmbH, Johannesstraße 16, 17034 Neubrandenburg oder durch eine E-Mail an Datenschutz@weka-holzbau.com widersprechen. Dies gilt allerdings nicht für die zur Abwicklung Ihrer Bestellung erforderlichen Daten. Nach Erhalt Ihres Widerspruchs werden wir die betroffenen Daten nicht mehr zu anderen Zwecken als zur Abwicklung Ihrer Bestellung nutzen, verarbeiten und übermitteln sowie die weitere Versendung von Werbemitteln einschließlich unserer Kataloge an Sie einstellen.

Weitergehende Informationen zur Datenverarbeitung und Datenschutz finden Sie im erweiterten Datenschutzhinweis, den Sie auf unserer Website www.weka-holzbau.com.