Aufbau Sauna

Sauna selber bauen

Die angenehme Wärme genießen, wann immer Sie wollen. Unsere WEKA-Saunen können Sie selber aufbauen. Die DIY-Bausätze sind bis ins kleinste Detail geplant. Wir empfehlen den Aufbau mit mehreren Personen. Mit unserer Anleitung und der Montageanleitung können Sie Ihre Sauna selber bauen.

Werkzeuge für den Sauna-Aufbau: Bohrschrauber, Säge, Zollstock, Hammer Imbusschlüssel, Bleistift und Wasserwaage.

Legen Sie den Grundrahmen auf den Boden und verschrauben ihn an den Ecken.

Prüfen Sie die Waagerechte mit der Wasserwaage.

Jetzt brauchen Sie einen Helfer: Schrauben Sie nun zwei Elemente am Pfosten über Eck fest. Setzen Sie die beiden Elemente auf den Grundrahmen. Die Ecke ist nun stabil.

Sie können jetzt Element für Element anschrauben – jeweils am mitgelieferten Eckpfosten. So geht es dann weiter, Element für Element, bis der Sauna-Rohbau fertig ist.

Setzen Sie nun das Türelement ein. Der Türanschlag ist von beiden Seiten möglich. Wenn Sie alle Schrauben gesetzt haben, steht Ihre Elementsauna stabil auf dem Boden.

Setzen Sie nun die Deckenrahmenteile auf und schrauben Sie diese fest.

Schrauben Sie (gemäß Ihrer Montageanleitung) die Innenleisten an, auf denen die Decke montiert wird.

Platzieren Sie die Deckenelemente.

Bringen Sie die Verkabelung in die innenliegenden, verdeckten Kabelkanäle ein.

Messen Sie dann die Leisten ab, auf welche die Saunaliegen aufgelegt werden und montieren diese.

Fertig! Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erholung in Ihrer neuen WEKA-Sauna!

Auch den Ofen können Sie jetzt an¬schrauben. Wichtig dabei: Ofen und Steuergerät müssen von einem zertifizierten Elektrofachmann angeschlossen werden.