WEKA Holzgaragen

Sie wollen Ihr Auto vor Schnee, Regen, Frost, Laub und Pollen schützen? Dann ist eine WEKA Holzgarage genau das Richtige für Sie und Ihren Wagen. Egal, ob Einzelgarage aus Holz oder großzügige Doppelgarage mit Abstellraum und Satteldach – wer sein Fahrzeug zu Hause an einem möglichst sicheren Ort abstellen möchte, kommt um einen geschützten Stellplatz nicht herum. Lästige Arbeiten wie das Eiskratzen im Winter können Sie sich mit einer Holzgarage sparen.

Die Holzgaragen-Bausätze von WEKA eignen sich vor allem deshalb so gut, weil sie im Handumdrehen aufgebaut sind und das Material auf natürliche Weise für ein gesundes Raumklima sorgt. Feuchtigkeit wird vom Holz aufgenommen und wieder abgegeben. So sind nicht nur Autos, sondern auch Mähroboter, Fahrrad und Werkzeugkiste gut aufgehoben!

Vorteile einer Holzgarage von WEKA Holzbau

Eine Fertiggarage aus Holz ist vor allem optisch ein echter Hingucker. Im Gegensatz zu den plumpen Betonblöcken mit Metalltor wirkt eine Holzgarage warm, einladend und wohnlich. Doch auch in puncto Funktionalität hat sie zahlreiche Vorteile:

  • Ausgeglichenes Raumklima: Wussten Sie, dass Holz atmet? Das natürliche Material kann, sofern es nicht durch einen Anstrich versiegelt wurde, Feuchtigkeit aufnehmen und wieder abgeben. Außerdem ist der Wärmedurchgang vorteilhafter als bei Garagen aus Beton oder Stahl mit gleicher Materialstärke: Holz kühlt langsamer aus, wodurch Ihr Auto in der kalten Jahreszeit besser geschützt ist. Für unsere Holzgaragen verwenden wir europäisches Fichtenholz, das sich bewährt hat.
  • Geringe Kosten: Die praktischen Holzgaragen-Bausätze von WEKA sind so konzipiert, dass sie mit ein wenig handwerklichem Geschick und ein paar Handgriffen ganz unkompliziert zusammengebaut werden können. Das erspart einen teuren Montageservice.
  • Sicherheit: Ob Schnee, Regen, Eis oder Blütenstaub – unsere Holzgaragen sorgen dafür, dass Ihr Auto unter allen Witterungsbedingungen optimal geschützt ist. Kein Eiskratzen, keine klebrigen Pollen im Frühling, optimaler Schutz vor Sonneneinstrahlung im Hochsommer.
  • Nachhaltigkeit: Holzgaragen werden nicht nur aus einem nachwachsenden Rohstoff hergestellt, sondern sind eine langfristige Investition. Wer das Holz richtig pflegt, hat über Jahrzehnte einen geschützten Abstellort für sein Auto. Ferner macht die Entsorgung sie zu einer umweltfreundlichen Option: Holz hat nämlich im Vergleich zu Betongaragen oder Metall eine gute CO2-Bilanz – sowohl bei der Herstellung als auch bei der Entsorgung. Hierunter fällt die mögliche Mehrfachnutzung von Holz: Altholz bzw. „Holzreste“ müssen nämlich nicht entsorgt werden, sondern können zum Beispiel für Spanplatten oder die thermische Nutzung in unserer Späneheizungsanlage weiterverwendet werden.
  • Stabilität: In Sachen Stabilität steht die Holzgarage von WEKA ihren Konkurrenten aus Beton in nichts nach: Mit dem Bausatz können Sie Ihre Garage selbst bauen – stabil und einfach durch das montagefreundliche Stecksystem. Das Massivholzdach ist für Schneelasten von bis zu 0,90 kN/m² bemessen und somit gut gerüstet für europäische Winter.
  • Individualität: Bei WEKA finden Sie Holzgaragen in Graphit- oder Hellgrau, die naturbelassenen Ausführungen bieten viel Raum für kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Wählen Sie das Modell, das zu Ihrem Haus passt.

Holzgarage oder Carport?

Wer sich einen Stellplatz für sein Auto vor dem Haus anschaffen will, steht oftmals vor der Frage: Carport oder Holzgarage? Beide Optionen haben ihre Vorteile. So ist ein Carport in der Regel günstiger, räumlich nicht durch Wände begrenzt und manchmal sogar zusätzlich als Überdachung für Garten- oder Grillpartys geeignet. Außerdem geht das Ein- und Ausparken schneller, denn hier muss kein Tor auf- bzw. zugeschlossen werden.

Dennoch macht eine Holzgarage vor allem dann Sinn, wenn für Sie der Schutz des Autos an erster Stelle steht. Denn ein geschlossener Abstellraum macht das Fahrzeug nicht nur unerreichbar für Unbefugte, sondern bietet zudem bei herausfordernden Witterungen mehr Schutz als ein offener Carport. Der „Rundumschutz“ macht die Garage zugleich zum idealen Aufbewahrungsort für Rasenmäher, eingelagerte Reifen oder hochwertige Werkzeuge. Auch bei der Versicherung kann eine Holzgarage vorteilhafter sein als ein offener Carport, denn ein besserer Schutz kann den Beitrag senken, nicht zuletzt wegen der längeren Haltbarkeit.

Holzgarage kaufen – darauf kommt es an

Sie möchten eine Holzgarage kaufen? Dann sollten Sie sich vorab über einige Dinge Gedanken machen:

  • Standort: Wo soll die Garage stehen? Eventuell brauchen Sie für Ihre Holzgarage eine Baugenehmigung.
  • Stabilität: Ist das Fundament an Ihrem Wunschort stabil genug? Oder müssen Sie erst noch Arbeiten am Fundament vornehmen, um einen sicheren Stand zu gewährleisten?
  • Dach: Suchen Sie eine Holzgarage mit Flachdach oder Satteldach? Welche Dachform passt zu Ihrem Haus? Welcher Stil spricht Sie optisch an? Wählen Sie ein Modell, das Ihre Auffahrt zum echten Blickfang macht.
  • Verwendungszweck: Was soll in der Holzgarage einen Platz finden? Für ein Auto reicht vermutlich schon eine Einzelgarage. Wer kein Gartenhaus hat oder zusätzlich Werkzeuge, Motorrad und Fahrräder aufbewahren will, sollte eine Holzgarage mit Schuppen und separatem Eingang in Erwägung ziehen.
  • Versicherung: Klären Sie mit Ihrer Versicherung, ob sich die Beiträge bzw. Konditionen für das Abstellen des Autos in einer Holzgarage ändern.

Einzel- und Doppelgaragen aus Holz

Besonders wichtig bei der Entscheidung ist die Größe Ihrer Holzgarage: Suchen Sie eine Holzgarage mit Schuppen? Dann ist unser Bausatz für Doppel-Holzgaragen eine großzügige Möglichkeit mit viel Platz für zwei Autos und einem separaten Lagerraum für Rasenmäher, Grill, Autozubehör und Co. Durch zwei Vollholz-Garagentore und eine Tür ist Ihr Hab und Gut immer geschützt. Sie haben weniger Platz und suchen einen sicheren Abstellort für Ihr Auto oder Motorrad? Die WEKA Einzelgarage aus Holz wird Ihren Ansprüchen mehr als gerecht und kommt mit einem schicken Design daher: Zwei Fenster und eine Seitentür machen die Holzgarage zu einem einladenden Hingucker neben Ihrem Zuhause. Wofür Sie sich auch entscheiden, denken Sie daran, dass die Pflege und Imprägnierung einer Holzgarage eine wichtige Rolle spielen. Mit unseren Tipps zu Holzschutz- und -pflege wird Ihre Garage besonders langlebig.

Garage selbst bauen mit dem Holzgaragen-Bausatz

Wer seine Holzgarage selbst bauen will und großen Respekt vor dem Aufbau hat, ist mit unserem Holzgaragen-Bausatz gut bedient. Die einzelnen Teile sind nämlich so weit vorgefertigt, dass das Zusammenbauen mit ein paar Handgriffen und ein wenig Geschick wunderbar gelingt. Unsere Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch den Prozess.

Sie möchten doch lieber den Profi ranlassen? Kein Problem. Unser professioneller Montageservice kennt sich bestens mit den WEKA-Produkten aus und hilft Ihnen gerne weiter.